Küppchen - Lasserg Deutschland

  • Startplätze: 1
  • Landeplätze: 1
  • Schlepp: 1
  • Piloten: 1

Hanggelände und Schleppgelände für Gleitschirme und Hängegleiter

http://www.thermik4u.de/
ICAO Karte 1:500 000 "Frankfurt am Main" (NO 49/06)

Lasserg ist ein richtig gutes Ostgelände über der Mosel. Landschaftlich super und fliegerisch interessant ist das Gelände absolut Top. Hier findet auch das jährliche Fliegerfest der RML statt. Das Umfeld des Startplatzes wird durch die Rhein-Mosel-Lahner in Zusammenarbeit mit der Naturschutzbehörde Mayen-Koblenz gepflegt und erhalten. In Startrichtung gesehen rechts Richtung Burg befindet sich ein Brutfelsen des Wanderfalkens, der jährlich erfolgreich brütet. Zum Wanderfalkenhorst ist daher während der Brutzeit mind. 100 m Abstand zu halten. Also während der Brutzeit nach dem Start links abdrehen und dort am Hang fliegen.

1. In der Zeit von Anfang Februar bis Ende Juni sind Überflüge unter 100 m Flughöhe (horizontaler und vertikaler Abstand zum Horst des Wanderfalken) untersagt. Die Tabuzone, das heißt der Bereich, der wegen des vorhandenen Wanderfalkenhorstes nicht überflogen werden darf, beginnt am östlichen Teil der Burg und erstreckt sich über den Felsen bis zur Mulde östlich des Felsens. Flüge sind ohne besondere Einschränkung ganzjährig nur möglich, so weit sie östlich des Startplatzes bis zur Mulde durchgeführt werden.
ACHTUNG beim Streckenflug: Der Startplatz liegt direkt unter dem Deckel des Segelflugsektors "Hahn-Nord" (1372 m - 1981 m). Die Flughöhe darf bis 4 km nordwestlich 1372 m nicht übersteigen.

  • Gleitschirme
  • Hängegleiter

Kommende Fluginitiativen

    Derzeit gibt es keine Fluginitiativen.