Burgen - Veldenz Deutschland

  • Startplätze: 5
  • Landeplätze: 1
  • Schlepp: 0
  • Piloten: 4

Hanggelände für Gleitschirme und Hängegleiter

Der Startplatz befindet sich in einer Waldschneise im Nordhang zwischen Veldenz und Burgen. Er ist schmal und von hohen Bäumen umgeben. Bei nicht optimaler Windrichtung entstehen am Start sehr starke Turbulenzen, ebenso nach dem Start beim Verlassen der Schneise. Der obere Startplatz ist den Drachenfliegern vorbehalten. Eine Absprache der Startreihenfolge ist unbedingt erforderlich, da vom oberen Start der darunterliegende Startplatz in sehr geringer Höhe überflogen wird. Der Landeplatz ist groß und hindernisfrei. Durch den vorgelagerten Hügel entstehen bei Nordwind jedoch gefährliche Turbulenzen. Wichtig: Maximale Startüberhöhung 800 Meter. Direkt über dem Gelände liegt der Luftraum D des Flughafen Hahn (Karte). Weitere Infos gibts hier: www.moselfalken.de/burgen.html

1.    Beim Flugbetrieb ist auf die Belange des Naturschutzes Rücksicht zu nehmen.
2.    Die artenschutzrechtlichen Bestimmungen des § 44 Bundesnaturschutzgesetz sind zu beachten.
3.    Wenn auf dem Gelände Burgen, Hauptstartplatz, nur mit einem Fluglehrer geschult wird, muss eine sichere Funkverbindung mit dem Schüler gewährleistet sein.

  • Gleitschirme
  • Hängegleiter

Kommende Fluginitiativen

    Derzeit gibt es keine Fluginitiativen.