Wallberg Deutschland

  • Startplätze: 4
  • Landeplätze: 2
  • Schlepp: 0
  • Piloten: 26

Hanggelände für Gleitschirme und Hängegleiter

http://fliegerclubtegernsee.de/

Der Wallberg bietet gute Flugbedingungen bei Wind aus West bis Nord mit eindrucksvoller Kulisse für Soaring- und Thermikflüge über dem Tegernsee. Bei gutem Flugwetter ist hier immer viel Flugbetrieb. Im DHV-XC ist der Wallberg häufig Ausgangspunkt für weite Strecken. Relativ häufig beflogen ist die Strecke nach Kössen (Bodenschneid - Bayerischzell - Kufstein). Bei Nordwind kann man auch über die Blauberge zum Achensee und weiter ins Zillertal fliegen. Für letzteren Flug sollte die Basis hoch sein, da man in den Blaubergen viel Wald überfliegen muss. HG-Rampen am Gipfel für die Startrichtung N,W, S. Drachen landen am Cafe Kreuz. Wichtigster GS-Start am Kircherl (westl. der Bergstation). Alternativer Start an der Alm (ist jedoch vor allem nachmittags turbulent). Gefährliche Leesituation bei Ostwind!

Rund um den Wallberg (z.B. an der Bodenschneid) brütet regelmäßig der Steinadler. Horstbereiche meiden! Infos im Schaukasten an der Talstation!

Der DGCTT ist Geländehalter und organisiert den Flugbetrieb (Start- und Landeplätze). Die Tagesmitgliedschaft wird an der Bergbahnkasse gelöst und dient dem Unterhalt des Geländes.

  • Gleitschirme
  • Hängegleiter

Kommende Fluginitiativen

    Derzeit gibt es keine Fluginitiativen.